Ob digitale, räumliche oder gedruckte Projekte – unser Arbeits­­ablauf besteht immer aus zwei Phasen. Erst erstellen unsere interdiszi­plinären Teams ein kreatives Konzept und setzen dieses dann gestalte­risch um. So arbeiten wir konsequent von der Idee bis zur Umset­zung.

Ob digitale, räumliche oder gedruckte Projekte – unser Arbeits­­ablauf besteht immer aus zwei Phasen. Erst erstellen unsere interdiszi­plinären Teams ein kreatives Konzept und setzen dieses dann gestalte­risch um. So arbeiten wir konsequent von der Idee bis zur Umset­zung.



Master Industrie­design

Kunde

Muthesius Kunst­hoch­schule Kiel

Leistung

Konzep­tion Flyer­design, Poster­design, Projekt­manage­ment

Thema

Der Studien­gang Industrie­design an der Muthesius Kunst­hoch­schule Kiel bietet die zwei neuen Master-Schwer­punkte Medical Design und Interface Design an, welche vorgestellt werden sollen. In diesen Schwer­punkten geht es darum, gestal­terisch zu erforschen, Konzepte zu entwickeln und sich mit Bezie­hungen zwischen verschie­denen Themen­feldern und Design aus­einan­der­zu­setzen. Wie kann diese Heran­gehens­weise visuell dar­gestellt werden?

 

Konzept

Analog zu der Arbeits­weise inner­halb des Master-Studien­gangs Industrie­design steht auch bei der Gestal­tung des Falz­flyers der Mensch im Mittel­punkt der Gestal­tung. Auf der Rück­seite, ver­edelt mit Spot­lack, wird das Konzept der Schwer­punkte erklärt und erst ab­schlie­ßend beispiel­hafte Arbeiten gezeigt.